Hilfe für Ukraine

Liebe Bürgerinnen und Bürger, der Bürgerverein, die Stadtverwaltung und der Trägerverein Mehrgenerationenhaus Veringenstadt haben sich zusammengeschlossen und möchten den Menschen aus der Ukraine helfen! Dies geht jedoch nicht ohne die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt Veringenstadt. Um zu schauen was möglich ist, haben wir einen Aufruf gestartet. Am Montag, den 21. März 2022 fand eine Informationsveranstaltung im Feuerwehrgerätehaus statt. Hier zeigte sich, dass die Bereitschaft in der Bevölkerung zur Unterstützung der geflüchteten Menschen sehr groß ist. Die Unterstützung beinhaltet die Betreuung und Begleitung der Flüchtlinge, insbesondere bei Behördengängen, zeigen wo man in Veringenstadt einkaufen kann, wo der Arzt ist, gemeinsam Termine vereinbaren und die Personen anfangs dabei begleiten. Dringend gesucht werden auch Übersetzer*innen die entweder Ukrainisch, Russisch oder auch Polnisch sprechen. Weiterhin suchen wir auch Wohnungen, vorzugsweise Ferienwohnungen, die bereits ausgestattet sind. Um den Familien auch die Integration in die Gemeinschaft zu erleichtern, wäre es toll, wenn Patenschaften für Familien übernommen werden.

Zulaufstelle und zentrale Punkt wird die Stadtverwaltung im Rathaus sein. Hier werden Sie Hilfe erfahren, wenn es um Soforthilfemaßnahmen, wie z.B. Aufenthaltserlaubnis, melderechtliche Registrierung, Sozialleistungen, etc. geht. Denn erst mit der Anmeldung beim Einwohnermeldeamt und einem Antrag auf Aufenthaltserlaubnis können Mietkosten und Gesundheitskosten erstattet sowie Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (Hilfe zu dem Lebensunterhalt) gewährt werden. In enger Abstimmung mit den Schulen und Kindertagesstätten versuchen wir schnellstmögliche Betreuungsmöglichkeiten für Kinder anzubieten. Für Sachspenden werden wir gezielt Aufrufe Schalten, um gezielt die Dinge zu erhalten, die tatsächlich gebraucht werden. Dies können wir jedoch erst wissen, wenn die ersten Personen bei uns eingetroffen sind. Unterstützung erhalten wir aktuell von der Caritas und dem DRK.

Für schnellen Informationsaustausch zwischen den Organisatoren und den freiwilligen Helfern haben wir hier eine Informationsplattform eingerichtet. Über einen E-Mail-Verteiler werden Sie über Aktualisierungen informiert.

Hier geht es zu Informationen über die Anmeldung beim Einwohnermeldeamt, Antrag zur Aufenthaltserlaubnis und Anspruch auf Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.

Weitere Informationssammlungen:

– Informationen erhalten Sie auch auf der Homepage des Landratsamts Sigmaringen unter dem Reiter ,,Informationen zu Flüchtenden aus der Ukraine“.

– super Informationssammlungen für Geflüchtete aus der Ukraine und Helfende (Infoflyer „Informationen Familien und Helfende Ukraine-Krieg“) zugesendet bekommen. Gibt es sogar auch auf kyrillisch :).  https://www.ffb-bw.de/de/aktuelles

MITEINANDER

FÜREINANDER

GEMEINSAM

WIE SIE HELFEN KÖNNEN

– Schließen Sie sich unserem Hilfenetzwerk an! Schicken Sie uns dazu eine E-Mail mit ihren Kontaktdaten an sonja.horn@veringen-vernetzt-sich.de und teilen Sie uns mit bei was Sie uns unterstützen möchten. 

– Informationen teilen!

– Für Geldspenden wurde ein Spendenkonto eingerichtet. Diese Gelder werden zur Erstausstattung, Sachspenden, Medikamenten-Beschaffung, etc. verwendet. Eine Spendenbescheinigung kann auf Wunsch ausgestellt werden. Bitte hierzu eine kurze E-Mail an info@veringen-vernetzt-sich.de.

Aktuelle News und To Do´s

 

– Ein „Lebensmittel Starterpaket“ wurde von dem Bürgerverein Veringenstadt zusammengestellt und wird für die ankommenden Personen zur Verfügung gestellt. 

Weitere „Lebensmittel“ können anschließend bei der Tafel in Gammertingen/Sigmaringen beantragt werden. Die Anträge hierzu gibt es bei der Anmeldung in der Stadtverwaltung.

– Wir suchen weiterhin Dolmetscher*innen für die Betreuung und Begleitung der Flüchtlinge. Betreuung heißt mit zu Behördengänge gehen, zeigen wo man hier in Veringenstadt einkaufen kann, wo der Arzt ist, gemeinsam die Termine ausmachen und die Personen die ersten male begleiten, etc..

– In der Schule wird hauptsächlich die Betreuung der Kinder stattfinden, welche zum großen Teil durch Susanne Grau und Carina Gluitz angeboten wird. Hier soll der Einstieg für die Kinder durch Spielen, Sport und Musik leicht gemacht werden. Aber vor allem geht es auch darum, den Kindern hier einen Freiraum zu geben.

 

Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe und hoffen, dass wir den Flüchtlingen aus der Ukraine mit den gesamten Hilfsmaßnahmen ihren Aufenthalt fern der Heimat so gut wie möglich gestalten können.

Sprach-Café

Am Mittwoch den 11.05.2020 fand das erste Sprach-Café für Menschen aus der Ukraine statt. 

Wir wollen die Integration erleichtern und so Barrieren lösen und gemeinsam zusammenkommen.

Bei diesem Termin ging es hauptsächlich um Hilfestellung bei dem Antrag zur Grundsicherung nach dem SGB II oder SGB XII. Geflüchtete Menschen aus der Ukraine erhalten voraussichtlich ab dem 01.06.2022 Zugang zu der Grundsicherung. Diese Antragsstellung ist viel und die Dokumente alle auf Deutsch. Wir bedanken uns bei den Dolmetschern die sich die Zeit genommen haben diese zusammen mit uns auszufüllen. Ihr wart eine große Hilfe und wir freuen uns, wenn weitere Dolmetscher zu diesen Terminen dazukommen.

Das Sprach-Café wird diesen Monat immer mittwochs von 15:00-17:00 Uhr stattfinden. Hier haben Sie die Möglichkeit Deutsch zu lernen, sich gegenseitig auszutauschen, die Gemeinde kennenzulernen und Nöte und Ängste zu teilen.

Am 18.05.2022 fand auch schon in kleiner Runde ein Deutschkurs statt. Hier werden wichtige Wörter gelernt, wie man einkauft, wie man Hilfe bekommt und vieles mehr!

 

Wir freuen uns schon auf die nächsten Treffen in gemütlicher Runde bei Café, Tee, Kuchen und viel Spaß.